Goldene Zahl Phi φ = 1,61803399 - Goldener Schnitt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Goldene Zahl Phi φ = 1,61803399


Goldene Zahl Phi φ = 1,61803399 – das Phänomen des Fibonacci Code
erklärt seine Vollkommenheit durch Schlichtheit und Selbstähnlichkeit.

Fibonacci war Italiener und hatte viel mit Zahlen zu tun.
Er fand eine Regelmäßigkeit in einer bestimmten Zahlenreihe.
Diese Fibonacci-Reihe wird als Fibonacci Code bezeichnet.
Es ist eine Zahlenreihe aus der Natur.
In der Natur gibt es keine Null. Etwas ist immer da, und wenn es nur Luft ist.

Der Fibonacci Code startet mit 1.
Wird die vorherige Zahl hinzugefügt, ergibt sich der nächste Wert.
Wir wissen, dass es keine Null gibt. Wir nehmen also die Zahl 1.
Die Natur hat keinen Wert unter 1.
1 + 1 = 2, beginnt die Fibonacci Reihe.
1 + 2 = 3, 2 + 3 = 5, 3 + 5 = 8, 5 + 8 = 13, 8 + 13 = 21, 13 + 21 = 34,
21 + 34 = 55, 34 + 55 = 89, 55 + 89 = 144, 89 + 144 = 233, 144 + 233 = 377, 233 + 377 = 610, 377 + 610 = 987, 610 + 987 = 1597,..., und endlos weiter.

Und nun kommt der Clou.

Ein kleines Zahlenspiel offenbart ein erstaunliches Phänomen.
1597:987 = 1, 6180344
987 : 610 = 1, 6180327
610 : 377 = 1, 6180371
377 : 233 = 1, 6180257
233 : 144 = 1, 6180555
144 :   89 = 1,6179775 und so weiter.
Wird die Bildung der Fibonacci Zahlenreihe etwa eine Stunde lang betrieben, und wird dann wie gerade eben gezeigt munter dividiert,
und wird dann ein Durchschnitts Quotient ermittelt,
bekommt man die Zahl Phi heraus.
Phi ist griechisch und wird Ph=F, also Fi ausgesprochen.
Phi φ = 1,61803399 ist bitte nicht zu verwechseln mit Pi π = 3,14.
Und Phi ist die Goldene Zahl φ = 1,61803399

Pferd-Goldene-Zahl-Phi
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü